Energie-Plus-Haus

Energie-Plus-Haus

Energieplushaus2

Energie-Plus-Haus



Kurzbeschreibung:


Das Bürogebäude des Impulszentrum Vorau wurde energetisch optimiert und erlangt somit den Status eines Energie-Plus-Hauses. Durch den Einsatz von neuen Technologien und Systemen positioniert sich das Impulszentrum Vorau als ein Leuchtturmprojekt in der Region, und soll ein Vorzeigeobjekt für die Bevölkerung, Betriebe und Institutionen anderer ähnlicher Gebäude sein. Durch praktische Erkenntnisse und zukunftsweisenden Entwicklungsansätzen sollen viele andere Gebäudebetreiber für Energieeffizienzmaßnahmen animiert und motiviert werden.

Eingesetzte Technologien im Energie-Plus-Haus:

  • Beheizung über thermische Solaranlage
  • Solare Kühlung
  • PV-Anlage mit Stromspeicher
  • E-Tankstelle
  • LED-Beleuchtung
  • Regenwassernutzung
  • Zentrale Lüftungsanlage mit Luft-Erdreichwärmetauscher

Die Beheizung des Bürogebäudes erfolgt über eine 6000l Pufferspeicheranlage, die von einer 112m² großen thermischen Solaranlage gespeist wird. Ein Hackgutkessel im Nachbargebäude versorgt das Bürogebäude über eine Fernwärmeleitung als Nachheizung.

In den Sommermonaten werden die Solarkollektoren zur solaren Kühlung genutzt, indem die bereitgestellte Energie der Kollektoren als Antriebsenergie für drei Adsorptionskältemaschinen genutzt wird. Die Büros werden einerseits über Kaltwasser-Deckenkassetten gekühlt, andererseits temperiert der Fußboden als „stille Kühlung“ die Räume. Das Kaltwasser für die Kühlung wird je nach Temperaturniveau entweder durch die Regenwasserzisterne oder durch die solar betriebenen Kältemaschinen bereitgestellt.

Die zentrale Lüftungsanlage garantiert einen einfachen Luftwechsel, die Außenluft wird über einen Erdreichwärmetauscher vorgewärmt oder vorgekühlt.

Eine 60kWp-Photovoltaik-Anlage versorgt das Bürogebäude und die am Gelände des IZ installierte E-Tankstelle mit Strom. Ein Batteriespeicher wurde installiert, mit dem eine effektive Energiemenge von über 70 kWh abgedeckt werden kann. Durch die Möglichkeit der Stromspeicherung kann das Bürogebäude nahezu autark über die Photovoltaik-anlage betrieben werden.

Für die haustechnischen Anlagen wurde ein einheitliches Regelkonzept umgesetzt. Durch grafische Auswertung werden die Energieflüsse im Gebäude sichtbar und können genau analysiert werden. Die Umsetzung der gewonnen Erkenntnisse tragen sofort und wesentlich zur Effizienzsteigerung, sowie zur Verringerung der Kosten und er CO2-Belastung bei.


Funktion des IZ Vorau: Antragsteller

Fördergeber: Land Steiermark

Status: In Bearbeitung